Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Tokio - Ausflüge

Über Tokio Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Ausfl├╝ge

Halbt├Ągige Ausfl├╝ge

Kamakura: Die kleine K├╝stenstadt Kamakura ist von bewaldeten H├╝geln umgeben und war der Sitz der ersten Milit├Ąrregierung Japans, dem Kamakura-Shogunat (1192-1333). Am bekanntesten ist es f├╝r die 12 m hohe Statue des Gro├čen Buddhas , die auf die Mitte des 13. Jahrhunderts zur├╝ckgeht. Die Stadt hat allerdings auch mehrere sch├Âne Zen-Tempel, den eindrucksvollen Tsurugaoka-Hachiman-gu-Schrein und die Nationale Schatzkammer , in dem wichtige buddhistische Kunst aus der Kamakura-Zeit ausgestellt wird. In den umliegenden H├╝geln gibt es idyllische Wanderpfade, und im Sommer ist der Strand ein beliebter Ort zum Sonnenbaden und Windsurfen.

Die Z├╝ge der Yokosuka-Linie verkehren regelm├Ą├čig von den Bahnh├Âfen Tokio-Mitte und Shinagawa nach Kamakura, die Fahrt dauert etwa eine Stunde. Die Brosch├╝re Hakone and Kamakura der Tokyo Tourist Information (Tel: (03) 32 01 33 31) enth├Ąlt Informationen zur Anreise und den Sehensw├╝rdigkeiten.

Ganzt├Ągige Ausfl├╝ge

Nikko: Eine der gefeiertsten Touristenattraktionen Japans ist der Ort Nikko , den die UNESCO vor kurzem zum Weltkulturerbe erkl├Ąrte. Nikko ist vor allem f├╝r sein bezauberndes, mit Ornamenten verziertes Mausoleum des ersten Shogun Tokugawa Ieyasu (verstarb 1616) ber├╝hmt, die historische Pers├Ânlichkeit, auf die der fiktive Krieger in James Clavells Roman 'Shogun' basiert.

Die mit Schnitzereien verzierten, sorgf├Ąltig bemalten und vergoldeten Tore, S├Ąle und Lagerh├Ąuser des Mausoleums (als Toshogu-Schrein bekannt) erscheinen heute ├╝berladen, als eine politisch motivierte Zurschaustellung der Macht der Shogun-Herrscher Mitte des 17. Jahrhunderts entsprachen sie allerdings bestens der damaligen Zeit. Der ausgedehnte Komplex liegt mitten in einem alten Zedernwald und umfa├čt auch den Rinnoji-Tempel , den Futarasan-Schrein und das kleinere, etwas weniger ├╝ppige Mausoleum des dritten Shogun Tokugawa Iemitsu. Eine Eintrittskarte umfa├čt alle vier Attraktionen. Noch etwas weiter als Nikko liegen der Chuzenji-See und der atemberaubende Kegon-Wasserfall ; beide k├Ânnen mit einem Bus ├╝ber eine malerische Bergstra├če mit Haarnadelkurven in einer Stunde erreicht werden.

Vom Bahnhof Asakusa-Tobu fahren mehrere Z├╝ge pro Stunde auf der privat betriebenen Tobu-Nikko-Strecke (Tel: (03) 36 21 52 02. Internet: www.tobu.co.jp/english/sight ) nach Nikko. Die Fahrt dauert etwa zwei Stunden. Wer im Besitz des JR Rail Pass ist, nimmt aber wahrscheinlich lieber den JR-Shinkansen -Expre├čzug ├╝ber die etwas l├Ąngere Strecke von den Bahnh├Âfen Tokio-Mitte oder Ueno nach Utsunomiya, wo man in einen Nahverkehrszug nach Nikko umsteigen mu├č. Die Brosch├╝re Nikko der Tokyo Tourist Information (Tel: (03) 3201 3331) enth├Ąlt Informationen zur Anreise und den Sehensw├╝rdigkeiten; Informationsbl├Ątter und eine englisch beschriftete Landkarte erh├Ąlt man au├čerdem am Informationsschalter des Bahnhofs in Nikko (Tel: (02 88) 53 45 11).

Hakone: Der Fuji-Hakone-Nationalpark , nur 80 km s├╝dwestlich von Tokio entfernt, liegt in einer beeindruckenden Seen- und Berglandschaft, verf├╝gt ├╝ber kulturelle Sehensw├╝rdigkeiten, wie z. B. ein eindrucksvolles Freilichtmuseum, und wenn das Wetter mitspielt, auch ├╝ber einen bezaubernden Blick auf Mount Fuji. Die beliebte Ringroute durch das Gebiet wird mit einer Kleinbahn, einer Seilbahn und einem Boot zur├╝ckgelegt und f├╝hrt durch W├Ąlder und alte Kurb├Ąder, bevor Besucher mit der Seilbahn hoch ├╝ber den Schwefel absondernden Vulkankratern schweben. Beendet wird die Fahrt auf der Ringroute mit einer gem├╝tlichen Rundfahrt auf dem malerischen See Ashino.

Mit dem Hakone Free Pass f├╝r rund 5000 ┬ą (je nach Ausgangspunkt) kann man unbegrenzt die Verkehrsmittel des Gebiets benutzen. Hakone ist mit dem Shinkansen-Kodama-Expre├čzug von Tokio-Mitte zum Bahnhof Odawara zu erreichen oder mit einer Fahrt auf der privat betriebenen Odakyu-Strecke, die am Tokioer Bahnhof Shinjuku beginnt. Die an der Tokyo Tourist Information (Tel: (03) 32 01 33 31) erh├Ąltliche Brosch├╝re Hakone and Kamakura enth├Ąlt Informationen zur Anreise und zu den Sehensw├╝rdigkeiten.

Hotel Tipps in Tokio

Hotel Sunroute Plaza Shinjuku

Hotel Sunroute Plaza Shinjuku
2-3-1 Yoyogi Shibuya
jp-151-0053 Tokyo

Kategorie : 3.0
Zimmer: 624

Im Zentrum von Shinjuku nur wenige Schritte von U-Bahnlinien und 400 Meter vom Bahnhof JR Shinjuku bietet Ihnen das Hotel Sunroute Plaza ein Spa und Zimmer mit Sat-TV und kostenfreiem Internetzugang.
Weitere Infos und Buchung

ANA InterContinental Tokyo

ANA InterContinental Tokyo
1-12-33 Akasaka
jp-107-0052 Tokyo

Kategorie : 5.0
Zimmer: 846

Das ANA InterContinental Tokyo liegt zentral in Tokyos Ark Hills, nur 1 Minute zu Fu├č von den U-Bahnstationen Tameike-Sanno und Roppongi-itchome entfernt.
Weitere Infos und Buchung

Hilton Tokyo Hotel

Hilton Tokyo Hotel
6-2 Nishi-Shinjuku 6-Chome
jp-1600023 Tokyo

Kategorie : 5.0
Zimmer: 815

Das Hilton Tokyo Hotel blickt auf den Shinjuku Central Park und das Wolkenkratzerviertel Shinjuku. Es bietet ein Fitness- und Businesscenter, 7 einladende Bars und Restaurants sowie stilvolle Zimmer mit Flachbild-Sat-TVs.
Weitere Infos und Buchung

>> Jetzt Hotels in Tokio bei booking.com günstig online buchen



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda