Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Tokio - Nachtleben

Über Tokio Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Nachtleben

Einleitung

Nachts wird Tokio erst richtig lebendig. Im Poppongi-Bezirk mit seinen unzĂ€hligen Bars, Clubs und Diskos geht es sieben Tage die Woche munter zu. Hier verkehren ebenso die in Tokio lebenden AuslĂ€nder wie Angehörige der US-MilitĂ€rbasis. Shinjuku dagegen ist japanischer und hat unglaublich viele Eß- und Trinklokale, von riesigen Bierhallen bis zu winzigen intimen Themenbars, aber auch Kinos, Massagesalons und Japans grĂ¶ĂŸte Schwulenszene.

Kleiderordnungen sind selten besonders streng. Clubs verlangen einen hohen Eintritt, allerdings enthĂ€lt dieser meistens mehrere GetrĂ€nke. In den Izakaya (japanische Kneipen) und Bars wird hĂ€ufig ein Mindestverzehr verlangt, der i. allg. aus kleinen Snacks besteht. Die GetrĂ€nkepreise hĂ€ngen von der Umgebung ab und reichen von angemessen bis unverschĂ€mt teuer. Falls man sich ĂŒber die Preise unsicher ist, sollte man vor der Bestellung nachfragen. Jene, die geneigt sind, in einen der vielen „Hostessen-Clubs“ zu gehen, sollten wissen, daß ein Bier in der Gesellschaft einer attraktiven Hosteß leicht 10.000 „ kosten kann. Die Schwulenbars von Tokio findet man dicht an dicht in der Gegend Shinjuku 2-chome. Hier reagiert man i. allg. mißtrauisch auf auslĂ€ndische Kunden, deshalb ist die Begleitung durch einen Japaner angebracht. Mehrere Hotels verfĂŒgen ĂŒber sogenannte „Sky Bars“, von denen man einen eindrucksvollen Blick auf die Stadt erhĂ€lt.

Es gibt keine gesetzlich vorgeschriebenen Schankstunden, das Mindestalter fĂŒr den Konsum alkoholischer GetrĂ€nke betrĂ€gt aber 20 Jahre. Die Eintrittspreise und Öffnungszeiten sind sehr unterschiedlich, und die Nachtszene in Tokio Ă€ndert sich stĂ€ndig. Verzeichnisse und Informationen zu den jeweils angesagtesten Lokalen findet man im englischsprachigen Metropolis (Internet: www.metropolis.co.jp ) oder im Tokyo Journal (Internet: www.tokyo.to ).

Bars

Eine typisch japanische Kneipe ist das Izakaya , in dem Bier, Sake und eine riesige Auswahl an japanischen Gerichten angeboten werden. AuslĂ€nder werden sich wahrscheinlich besonders in den Kneipenketten Murasaki und Tengu wegen der lebhaften AtmosphĂ€re, angemessenen Preisen und praktischen Bilderspeisekarten wohlfĂŒhlen. Eine internationalere Szene hat Roppongi, wo man dem knalligen, auslĂ€nderfreundlichen Gas Panic , 3-15-24 Roppongi, einen Besuch abstatten sollte. Im benachbarten Castillo , 6-1-8 Roppongi, werden ununterbrochen Diskoklassiker gespielt, und so findet man auf der kleinen TanzflĂ€che meistens mehr Menschen vor als an der Bar. FĂŒr ein Glas Guiness sollte man The Dubliners , 3-28-9 Shinjuku, aufsuchen. Rock’n’Roll auf japanische Art kann man dagegen im lauten, zwielichtigen Rolling Stone , 3-2-7 Shinjuku, kennenlernen. Das Las Chicas , 5-47-6 Jingumae, Harajuku, ist ein moderner Bar-Restaurant-Komplex mit einem begrĂŒnten Innenhof, der an einem Sommerabend ein lauschiges PlĂ€tzchen fĂŒr einen Drink bildet. Die Bar Isn’t It? gegenĂŒber des Bunkamura-Kunstzentrums in Shibuya ist ein beliebter Treffpunkt, außerdem kosten hier sĂ€mtliche Speisen und GetrĂ€nke nur 500 „. Etwas feiner geht es in der schicken Bar Highlander , 2-10-4 Toranomon, im Hotel Okura zu, wo ĂŒber 200 Whiskysorten zur Auswahl stehen, sowie in der New York Bar , eine edle Jazz-Bar im 52. Stockwerk des noblen Park Hyatt Hotel, 3-7-1-2 Nishi-Shinjuku.

Kasinos

Das GlĂŒcksspiel in Kasinos wird in Japan streng kontrolliert, deshalb gibt es nur sehr wenige im ganzen Land. Das einzige Kasino im Stadtzentrum von Tokio ist der Tokyo Dome-Komplex , 1-3 Koraku, Bunkyo Ku (Tel: (03) 38 11 21 11). Dieses Kasino kann auch von Nicht-Mitgliedern besucht werden. Da man das GlĂŒcksspiel in Japan aber auf keinen Fall fördern möchte, finden AuslĂ€nder das Angebot an Spielautomaten und Blackjack wahrscheinlich recht zahm.

Clubs

Club Asia , 1-8 Maruyamacho, Shibuya, veranstaltet wichtige DJ-Abende und „The Ring”, eine stets ungeduldig erwartete Homo/Hetero-Dance Party. Der Nebenraum lĂ€dt zu einer Pause vom Tanzen und zum Internetsurfen ein. Das Code , Koma Gekijo, Kabukicho, Shinjuku, hat eine riesige TanzflĂ€che und jede Menge PlĂ€tze, um sich vom Tanzen zu erholen. Ganz in der NĂ€he befindet sich der Liquid Room , 1-20-1 Kabukicho, Shinjuku, ein moderner Veranstaltungsort fĂŒr Live-Events und vereinzelte Club-NĂ€chte. Ein riesiger Disko-Palast ĂŒber mehrere Stockwerke ist das Velfarre , 7-14-22 Roppongi, in Roppongi, wo eine strenge Kleiderordnung herrscht und ein hoher Eintrittspreis verlangt wird. Das schicke Lexington Queen , 3-13-14 Roppongi, ist besonders bei Models und Showbiz-Personen beliebt und ein guter Ort, um Prominente zu treffen. Trendbewußte Studenten trifft man dagegen im fortschrittlichen Yellow , 1-10-11 Nishi-Azabu, an. Um mal etwas andere Musik zu hören eignet sich das Salsa Sudada , 7-13-8 Roppongi, wo einem nicht nur Latino-Musik sondern auch die Cocktails zu Kopf steigen können.

Live-Musik

Tokios lokale Pop- und Rockszene findet vor allem in den „Live Houses“ statt – dunkle, diskoĂ€hnliche LokalitĂ€ten mit einer kleinen BĂŒhne. Das Loft , 1-12-9 Kabukicho, Shinjuku, Crocodile , 6-18-8 Jingumae, Harajuku, Cave , 34-6 Udagawacho, Shibuya, und der Club Quattro , 32-13 Udagawacho, Shibuya, gehören zu den bekanntesten. Die moderne Indie-Rock-StĂ€tte Milk , 1-13-3 Nishi-Ebisu, ist eine Mischung aus einem Club und einem Live House. Tokios fĂŒhrendes Jazz-Lokal ist das Blue Note , 5-13-3 Minami-Aoyama, in dem regelmĂ€ĂŸig internationale Spitzeninterpreten auftreten. Die zwei wichtigsten Veranstaltungsorte fĂŒr große Rockkonzerte sind The Budokan , 2-3 Kitanomaru-Koen, Chiyoda-ku (Tel: (03) 32 16 51 00) und der Tokyo Dome , 1-3 Koraku, Bunkyo-ku (Tel: (03) 58 00 99 99). Karten sind teuer und sollten im voraus reserviert werden.

Hotel Tipps in Tokio

Conrad Tokyo

Conrad Tokyo
1-9-1 Higashi-Shinbashi, Minato-ku
jp-105-7337 Tokyo

Kategorie : 5.0
Zimmer: 290

Zwischen den Wolkenkratzern des Stadtviertels Shiodome erwartet Sie das Conrad Tokyo. Freuen Sie sich auf 2 mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurants und ein Spa im 29. Stock mit schönem Blick ĂŒber die Stadt.
Weitere Infos und Buchung

Shibuya Tobu Hotel

Shibuya Tobu Hotel
3-1 Udagawacho Shibuya
jp-1500042 Tokyo

Kategorie : 3.0
Zimmer: 205

Das Shibuya Tobu Hotel befindet sich nur 5 Gehminuten vom Yoyogi Park und dem JR-Bahnhof Shibuya entfernt und erwartet Sie mit einem Buffetrestaurant und einem chinesischen Restaurant.
Weitere Infos und Buchung

Grand Arc Hanzomon

Grand Arc Hanzomon
1-1 Hayabusa-cho Chiyoda
jp-102-0092 Tokyo

Kategorie : 3.0
Zimmer: 204

Direkt gegenĂŒber vom Kaiserpalast im Herzen von Tokio befindet sich das Grand Arc Hanzomon. Das Hotel bietet 4 Restaurants und komfortable Zimmer mit kostenfreiem Internetzugang.
Weitere Infos und Buchung

>> Jetzt Hotels in Tokio bei booking.com günstig online buchen



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda